Jetzt wird es Wild!
Reh vom ganzen Stück - bis auf den Teller

In der kalten Jahreszeit dürfen wir uns nicht nur auf Wintergemüse, sondern auch wieder auf besondere Wildspezialitäten freuen.

Neben der Zubereitung ist besonders die Vorbereitung des Wildes entscheidend. Wie löst man einen Rehrücken aus, wie wird das Fleisch richtig pariert? Lernen Sie nicht nur das Zerlegen unter fachkundiger Anleitung eines Jägers, sondern entdecken Sie auch, wofür Sie die einzelnen Fleischstücke verwenden können.

Georg Schweisfurth und sein Küchenleiter Jesco Schambach zeigen Ihnen, wie man ein Reh beinahe komplett verarbeitet. Bei der Zubereitung der Gerichte spielen Garmethoden, Gewürze und Saucen eine wichtige Rolle.

Freuen Sie sich auf Spezialitäten wie rosa gebratenen Rücken am Knochen, Minutensteaks aus der Keule mit Fichtennadel-kruste und Tatar vom Reh.

Dazu bereiten Sie Walnussspätzle und Kartoffelchips zu und Sie erfahren, wie man Blaukraut ansetzt.
Fruchtige und deftige Saucen passen wunderbar zu Wild. Lernen Sie, wie man aus den Knochen, Wein und Gemüse eine schöne Jus macht.

Beinhaltete Leistungen:
6-Gänge-Menü mit korrespondierender Weinbegleitung

Preis pro Person:
195,- € inkl. MwSt.

Termin:
Freitag, 23. November 2018, 18:00 - 23:00 Uhr

buchen




Diese Veranstaltung teilen:

Einen Überblick über alle Genussveranstaltungen finden Sie hier.

Georg Schweisfurth Georg Schweisfurth

Georg Schweisfurth Georg Schweisfurth © Birgit Hart

Vita Georg Schweisfurth

mehr

weniger
Georg Schweisfurth, Öko-Pionier, gelernter Metzger und Volkswirt, initiierte mit seinem Vater Karl Ludwig Schweisfurth und seiner Familie die Herrmannsdorfer Landwerkstätten in Glonn bei München. Er engagiert sich in verschiedenen Gremien und Institutionen, wie z. B. Greenpeace Deutschland e. V., der Schweisfurth Stiftung, der Umweltakademie München e. V. sowie SlowFood, und hat mehrere Bücher zu ökologischen Themen veröffentlicht.

Seit 1996 ist er außerdem Geschäftsführer des Bio-Veranstaltungshotels Gut Sonnenhausen, nur 33 km südöstlich von München gelegen. Auf Gut Sonnenhausen eröffnete er im Oktober 2015 mit der Unterstützung von Gaggenau den Kochstall, einen Raum für außergewöhnliche und inspirierende Veranstaltungen.