Bobby Bräuer -
Erntezeit

Passend zu Erntezeit finden sich in den Gerichten, die Bobby Bräuer an diesem Abend mit seinen „Schülern“ zubereitet, Kräuter und Gemüse von heimischen Wiesen und Wäldern zu edlen Produkten.

So zeigt zum Beispiel Liebstöckel – etwas irreführend auch „Maggikraut“ genannt – zur Gelbflossenmakrele, dass es mit der bekannten Würzsauce rein gar nichts zu tun hat. Buchenpilze aus dem Wald verbinden sich mit Langostinos aus dem Wasser. Brachfeldfrüchte wie Zwiebeln, Karotten und Kastanien geben der Ente aus Challon ein intensiv herbstliches Aroma.

Dieses Menü zeigt auf kulinarische Weise, warum es ganz wunderbar sein kann, sich vom Sommer zu verabschieden.

Die perfekte Weinbegleitung dazu bieten die Weine vom Weingut Knewitz in Appenheim/Rheinhessen. So wie sich das Menü von Gang zu Gang aufbaut, so bauen sich auch die Weine von Knewitz wie eine Pyramide auf. Am Anfang steht der Charakter der kühlen, kalkreichen Lagen des Welzbachtals, in der Mitte wird das Besondere der einzelnen Orte mit den verschiedenen Bodenformationen deutlich, während die Lagenweine das ganze Potenzial ihrer Lagen rund um Appenheim und seiner Nachbarorte sichtbar machen. All das und seine individuelle Weinauswahl zum Menü „Erntezeit“ erläutert Ihnen natürlich der Winzer persönlich.

Beinhaltete Leistungen:
Kochkurs mit 5-Gänge-Menü inkl. korrespondierender Weinbegleitung

Preis pro Person:
270,- € inkl. MwSt.

Termin:
Montag, 28. Oktober 2019, 18:00 - 23:00 Uhr

Diese Veranstaltung ist ausgebucht.





weitere Termine:
Bobby Bräuer - Das Beste kommt zum Schluss
Sonntag, 01.12.2019, 11:00 - 16:00 Uhr




Diese Veranstaltung teilen:

Einen Überblick über alle Genussveranstaltungen finden Sie hier.

Bobby Bräuer Bobby Bräuer
© Thorsten Jochim

Bobby Bräuer Bobby Bräuer
© Thorsten Jochim

Knewitz Knewitz

Vita Bobby Bräuer

mehr

weniger
Geboren am 10. August 1961 in München

Berufliche Laufbahn:
1982 - 1985
Ausbildung zum Koch bei Otto Koch, „Le Gourmet“, München
1985 - 1987
„Fischerzunft“, Schaffhausen (CH), André Jäger
1987 - 1988
„La Casanova“, Chianciano Terme (I), Weingut Avignonesi
1988 - 1989
„Schweizer Stuben”, Wertheim, Dieter Müller
1989 - 1990
Chef de Partie, dann Sous Chef im „Aubergine“, München, Eckart Witzigmann
1992 - 1994
Küchenchef im „Al Pino“, München
1994 - 2000
Küchenchef „Restaurant Königshof“, Geisel Hotels
u. a. 1 Stern, 18 Punkte, 3 x Bunte-Restaurant des Jahres, 3 x Hotel-Restaurant des Jahres, Bunte
2001 - 2004
Geschäftsführer und Küchenchef „Victorian“, Düsseldorf
u. a. 1 Stern, 17 Punkte
2004 - 2008
Küchenchef „Die Quadriga“ im Brandenburger Hof, Berlin
u. a. 1 Stern, 17 Punkte, Berliner Meisterkoch
2008 - 2012
Küchenchef des „Petit Tirolia“ im Grand Tirolia und kreativ verantwortlich für das Bistro des Goldclubs sowie das Restaurant des Grand Tirolia
18 Punkte Gault Millau (in Österreich seit 2008 keine Michelin-Sterne mehr)
Koch des Jahres 2012 im Gault Millau Österreich
seit Okt. 2012
Culinary Director, Käfer BMW Welt München mit dem Gourmetrestaurant EssZimmer,
seit 2014 u. a. 2 Sterne Michelin, 18 Punkte Gault Millau,
Hornstein-Ranking Beste Köche Deutschlands 2016: Rang 18